24.8.08

Das Podcastcafe schliesst ab sofort seine Pforten

Hallo zusammen,
das Podcastcafe schliesst ab sofort seine Pforten....

Nach drei Jahren Podcasting, 120 Folgen, mehreren hundert Songs etcetc, habe mich entschlossen, keinen weiteren Podcast in der jetztigen Form mehr zu machen. Gründe dafür gibt es viele. Der wichtigste Grund ist folgender:
Ich werde das Podcastcafe musikalisch und wirtschaftlich auf andere Beine stellen.
Zukünftig werde ich nur noch Blues- und bluesverwandte Musik spielen. Seit ich dieses Genre für mich wiederentdeckt und lieben gelernt habe, gehe ich mit dieser Idee "schwanger" und werde sie jetzt umsetzen.

Viel wichtiger aber ist, dass der zukünftige Podcast werbefinanziert sein wird. Ich strecke gerade meine Finger nach Kooperationspartnern im Bluesbereich aus und hoffe, bis Jahresende entsprechene Vereinbarungen unter Dach und Fach zu haben.

Hörer, die ein werbefreies, qualitativ höherwertiges und erweitertes MP3-File haben wollen (192 kBps), werden dies für eine Jahresgebühr abonnieren können. Gleichzeitig denke ich über ein AAC-File nach, in dem Coverart, Links zu iTunes und weitere Infos enthalten sind.

Alle Abos werde ich auch für Webradio- und kleine, lokale Radiostationen (on-Air) anbieten, natürlich auch gegen Gebühr.
Ich bin der Meinung, dass so etwas auch in Deutschland funktionieren kann und nicht nur in den USA und Kanada, wo ich diese Idee "gefunden" habe. Wir werden sehen....

Ach ja, ganz wichtig: ich werde mein Konzept nur umsetzen, wenn ich genügend Sponsoren und Partner finde. Einen Bluespodcast als "Konkurrenz" zu "
Lindisbluescast" wird es nicht geben !

Abschliessend sage ich Danke für eure Unterstützung in den letzten drei Jahren, für die vielen Mails und die persönlichen Gespräche. Es war eine schöne Zeit, die jetzt nach fast genau drei Jahren Podcast aus dem Podcastcafe zuende geht.
Schaut bitte ab und zu auf
www.podcastcafe.de rein, denn da gibt es immer die Infos zum neuen Konzept.
Bleibt mir gewogen und behaltet mich bitte in guter Erinnerung.
Jürgen

3 Comments:

Anonymous coke said...

Hallo Jürgen,

zwigespaltene Gefühle -- Bedauern: Natürlich ist es sehr, sehr schade, dass das Podcastcafe schließt. 120 Folgen von diesem herausragend gut gemachten, herausrangend gutem Podcast sind nicht genug. Nein, auch das zehnfache wäre nicht genug: Es gibt keinen Ersatz. Es wird nie einen Ersatz geben. Vielen Dank für die vielen Stunden abwechslungsreiche Musik jenseits des Mainstreams. Vielen Dank für die vielen Stunden Anregung und auch Ansporn. Das Podcastcafe war (ist!) für mich immer der lebende Beweis, dass man ein solches Format auch ohne GEMA-Musik füllen, ausfüllen kann. Neben (wie bei so vielen) Annik Rubens und der Podcastschau (Ministry of Music), die mich überhaupt zu Podcast-Hörer haben werden lassen, waren es die Podparade und vor allem das Podcastcafe, die mich darin bestärkt haben, es selbst mit meinem (viel kleiner angelegten) Format "Podshots" zu probieren. Noch nicht sehr erfolgreich, aber noch gebe ich nicht auf, reich und berühmt zu werden. ;-) Egal -- das Podcastcafe wird immer eins der großen Highlights in der Podcastszene bleiben...

zwigespaltene Gefühle -- Begeisterung: Jürgen macht weiter. Ein Blues-Podcast? Das ist interessant. Auf wirtschaftlich rentabler Basis? Das ist noch interessanter. Und wenn man jetzt Konzept, Engagement, Begeisterung und Arbeit, die Jürgen in das Podcastcafe investiert hat, aufaddiert und mit seiner neuen Leidenschaft multipliziert, dann wird es *höchstinteressant*. Jürgen, ich hoffe von Herzen, drücke Dir alle Daumen, dass Du einen Sponsor findest. Als Abonnent kannst du schon mal fest einbuchen. Und irgnedwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass es Dir noch vor Marco Hoppe gelingen wird, Podcasting auf "rentable" Füße zu stellen -- wie auch immer "rentabel" definiert sein mag.

Natürlich bleiben wir Dir gewogen. Natürlich behalten wir Dich in guter Erinnerung. Natürlich werden wir immer wieder unter www.podcastcafe.de nachsehen, ob es zum Blues-Podcast was Neues gibt. Vielleicht ist eine letzte Bitte erlaubt? Mach doch -- so es irgend Dir möglich ist -- eine allerletzte Sendung, eine Abschiedssendung, in der Du Deine "Best of the Best of 120 Episodes Podcastcafe" nochmal vorstellst? Wäre schön...

Viel Glück, viel Erfolg, alles Gute für die Zukunft des Podcastings aus Landsberg am Lech wünscht,
- Björn (Coke)

22:35  
Anonymous Anonym said...

Trotz der leisen Vorahnung und des im Nachhinein typischen Vorgeplänkels (Pause etc.) war ich doch erstaunt, daß der Abschied so im Drüberwischen stattfand. Schade eigentlich, daß Du dies alles nun so unprätenziös und nüchtern durchgezogen hast. Nun ja, die Wertschätzung Deiner Hörerschaft wirst Du zukünftig in Euros und nicht in warmen Worten ablesen wollen. Hierfür jedenfalls meine besten Wünsche dafür, dass Deine kommerziellen Ansprüche von Seiten der Sponsoren und der 'Zielgruppe' erfüllt werden. Ich würde mich gern irren, aber ich glaube, das ist auch das Ende der GEMA-freien Songs bei Dir. Na ja, ich google mal in ein paar Wochen, was aus Dir geworden ist. Bis dahin höre ich die Originale von überm grossen Teich...
Danke für die Highlights, schade für den Abgang.
Gruss, Bernd

23:04  
Anonymous Christoph said...

Also wirklich: Was ist den verwerflich daran, seinen Podcast zu kommerzialisieren, so wie es Jürgen jetzt macht. "Den Erfolg in Euros ablesen"? Gehts noch. Trotzdem bleibt es weiterhin der gleich Jürgen, der seinen Bluespodcasts präsentieren wird. Vielleicht will er vom Podcasting leben. Wäre doch großartig, wenn er dadurch noch mehr noch bessere Podsafe Music aus dem Bluesbereich finden würde. Ich lassen meinen Podcast schon seit langem von verschiedenen Firmen, wie Audioads vermarkten und bisher haben auch alle gesagt: Es ist Ok. Manche machen daraus eben mehr als ihr Hobby. Gut so Jürgen. Ich wünsch dir viel Erfolg.

11:39  

Kommentar veröffentlichen

<< Home